Asado, English and Mate,…

Und schon wieder ist eine Woche vergangen und auch schon wieder ein ganzer Monat, ich frag mich echt wo die Zeit bzw. der August geblieben ist, heute ist einfach schon der erste September.

Am Sonntag war dann wie schon am Ende des letzten Beitrags erwähnt mein erstes Asado, aber davor hab ich mich noch mit anderen in Córdoba am Paseo del Buen Pastor getroffen, wo wir Mate getrunken haben und das schöne Wetter genießen konnten.

Abends war dann das Asado in der Wohnung von einem Argentinier und das Fleisch wurde oben auf der Dachterasse des Hochhauses auf einem riesigen Grill zubereitet. War echt ein schöner Abend. Da das Fleisch lange braucht, haben wir dann erst um 11 Uhr gegessen und danach haben wir noch nett gequatscht, sodass ich erst um 4 Uhr morgens im Bett war.

Da ich natürlich trotzdem montags arbeiten musste hatte ich nicht sehr viel Schlaf und war einfach nur froh, als der Schultag rum war.

Dienstags war dann auch wieder ein Schultag mit der Musiklehrerin. Im Moment studieren wir Folklore Tänze mit den Schülern, für eine Aufführung im November, ein. Generell beginnen die Schultage damit, dass die argentinische Flagge gehisst wird (kann sein, dass ich das schon erzählt habe) und während die Flagge hochgezogen wird singt die ganze Schule ein Lied. Den Text des Liedes hab ich mir jetzt auch mal rausgesucht, so dass ich mitsingen kann.

Am Dienstag war dann das erste mal mein nächster spanisch Kurs, was mega Spaß gemacht hat. Ich lerne schon gerne und freue mich wenn mein spanisch besser wird, allerdings kann ich mich einfach echt nicht dazu motivieren selbstständig weiter zu lernen und es ist auch schwierig sich die spanischen Vergangenheiten selbst beizubringen. Abends war dann ein Treffen, dass sich English and Mate nennt und welches in einem Restaurant war. Dort kann man die verschiedensten Leute kennenlernen und sich auf englisch unterhalten. Generell war die Location auch mega cool.

Genau wie das Mundo Lingo war das Treffen im Stadtteil Güemes wo es echt viele coole Restaurants und Cafés gibt.

Mittwochs war dann wieder das Mundo Lingo wo ich auch mega viele nette neue Deutsche kennengelernt habe, die neu in Córdoba sind.

Donnerstags war dann der Tag der Bäume, was in der Schule, wie gefühlt auch alle anderen Feiertage von denen ich noch nie gehört habe, gewürdigt und zelebriert wurde.

Sonst habe ich an dem Tag nichts mehr unternommen.

Freitags haben wir dann in der Schule ein Modell gebaut um die menschliche Atmung zu erklären und direkt danach ging es für mich wieder zum Sprachkurs.

Am Abend ging es dann nochmal zum Papanato essen.

Am Samstag hab ich dann lange geschlafen, die Wäsche gewaschen und andere Sachen gemacht, die erledigt werden mussten, außerdem hab ich noch mein spannendes Buch fertig gelesen. Also generell war der Tag entspannt, da wir abends wieder weggehen wollten und ich wusste, dass es wieder lang werden würde. Samstags abends bin ich dann zu der Residenz gefahren, bei der wir uns zum Vorglühen vor dem Weggehen treffen wollten und konnte da netterweise mit zu Abendessen. Es gab einfach Kaiserschmarren und dazu selbstgemachten Apfelmus, da es das hier leider nicht zu kaufen gibt. Es war echt super lecker (bzw. regeil :D), an dieser Stelle nochmal Danke an Yasmina, die uns so lecker bekocht hat und sogar Apfelmus selbst gemacht hat!!!

Danach ging es dann in eine Boliche, in La Barra. Es war schon cool, aber ich muss sagen, dass ich schon gute englische Musik oder 90er Partys vermisse.

Heute waren wir dann in Villa Carlos Paz, einer kleinen Stadt, die 40 Minuten von Córdoba entfernt liegt und die sich auch für nur ein paar Stunden lohnt. Dort kann man gemütlich einen Kaffee trinken, im Park sitzen oder durch die Touristenläden bummeln.

2 Gedanken zu “Asado, English and Mate,…

  1. Peter

    Hallo Svea. Ich..Peter (dein alter Kollege) lese immer mal wieder was von Dir. Du scheinst dort das gefunden zu haben, was Du Dir vorgestellt hast. Es freut mich zu lesen, dass es Dir soweit gut geht, Du sehr viel von Land und Leuten mit nimmst, viel lernen kannst. Ich werde auch weiter immer mal wieder bei Dir reinschauen. Lass es Dir gut gehen. Viele herzliche und liebe Grüße von zur Zeit nicht aus Deutschland, sondern Frankreich (Atlantikküste). Peter (du weißt sicherlich wer ich bin)

    Liken

    1. Hallo Peter, es freut mich sehr von dir zu hören. Ja hier ist es echt super schön und ich kann sehr viel mitnehmen, ich kann mich nicht beklagen. Es wird bestimmt noch weiterhin eine spannende Zeit werden und ich genieße auch jetzt schon meinen Aufenthalt in vollen Zügen.
      Danke für dein Kommentar und viel Spaß in Frankreich.
      Viele liebe Grüße,
      Svea

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s