Eine echt schöne Woche, in der ich viele neue Leute kennengelernt habe

Wie kann sich in einer Woche einfach so viel verändern?

Letzte Woche Montag (2.09.) haben wir uns in der Schule das Labor der Secundario angeschaut, was echt sehr gut ausgestattet ist und nachmittags hab ich mich dann mit einer von Weltwärts (Julia) getroffen.

Von meiner Koordinatorin habe ich netterweise die Kontaktdaten bekommen und hatte dadurch die Möglichkeit auch mal Leute kennenzulernen, die länger bleiben. Hier in Córdoba ist eine Gruppe von weltwärts Leuten, die mit der gleichen deutschen Organisation (Experiment) hier sind, allerdings einen staatlichen Freiwilligendienst machen und ein Jahr bleiben. Hab mich mega gefreut zu ihnen Kontakt aufnehmen zu können und das Treffen war echt schön.

Am nächsten Tag (Dienstag) hatte ich nach der Schule wieder meinen Sprachkurs und hab mich danach nochmal mit den Personen von weltwärts getroffen. Die Leute, die ich in dieser Woche dadurch neu kennengelernt habe sind echt eine Anhäufung von mega sympathischen, sozialen und offenen Menschen, mit denen ich mich direkt gut verstanden habe (und das meine ich echt ernst). Ich bin echt froh, dass ich sie kennengelernt habe und dass sie mich direkt so nett aufgenommen haben. Sie haben auch Kontakt zu Argentiniern, bei einem waren wir abends noch in der Wohnung, haben Gitarre gespielt und gesungen. Danach war ich dann noch mit anderen bei Finoli Pizza essen. Dort es gibt es super leckere Pizza und jeden Dienstag gibt es 50% auf die ganze Karte.

Mittwochs abends war ich dann mit Julia (mit der ich in Salta war) und Cindy essen, praktisch als Abschiedsessen, da Julia am Freitag schon sehr früh geflogen ist.

Donnerstags hab ich mich mit meiner Gastschwester in Córdoba getroffen, wo wir uns über unseren kommenden Trip nach Chile informiert haben, danach habe ich mich ein letztes Mal kurz mit Julia getroffen und mich verabschiedet.

Freitags in der Schule hatte ein Kind Geburtstag und es gab die für hier typische Chocotorta (mit Dulce de Leche und Schokokeksen). Die werde ich in Deutschland echt vermissen.

Nach der Schule und war mein Spanischkurs und danach hab ich mich mit Freunden getroffen und wir sind durch die Stadt gebummelt. Abends haben wir uns zusammen fertig gemacht, haben was gegessen und sind dann zu Christian (einem Argentinier) zum Vorglühen gegangen.

Von dort aus ging es dann zum Club Canario, wo es echt cool war. Jedes Mal wenn ein englisches Lied oder generell ein Lied kam, welches wir kannten war es besonders witzig. Ich hab dann schlussendlich morgens um 8 Uhr geschlafen, aber dafür auch bis 15 Uhr.

Samstags abends waren wir wieder bei Abraham (dem Argentinier bei dem wir auch Asado gemacht haben) und haben diesmal Empanadas und Calzoni gekocht.

Sonntags sind wir mit der Absicht in den Sierras wandern zu gehen nach Carlos Paz gefahren, sind dann aber doch nur am See entlang gelaufen, haben uns dort hingesetzt, Mate getrunken und Karten gespielt (obwohl ich mit meinen Wanderschuhen gut vorbereitet gewesen wäre).

War aber echt entspannt und wir haben das gute Wetter genossen. Dort haben wir uns dann auch jeder ein Viertel Kilo Eis gekauft, was man schon mal machen kann würde ich sagen :D.

Heute also am Montag hab ich nichts gemacht, da ich einfach super kaputt vom Wochenende war, ich bin in der Schule zwischenzeitlich auch echt fast eingeschlafen.

Generell muss ich sagen, dass sich in dieser Woche super viel verändert hat, da ich auf einen Schlag so viele coole Leute kennengelernt habe, die ich jetzt teilweise erst seit ein paar Tagen kenne, es sich aber schön viel länger anfühlt. Die Menschen, die man bei einem Auslandsaufenthalt kennenlernt machen ihn erst zu etwas ganz besonderem, mal schauen was die nächsten Wochen noch so bringen, ich freu mich drauf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s