Über mich

„Niemand weiß, was er kann, bis er es probiert hat.“

Publilius Syrus

Hey, das bin ich! Mein Name ist Svea, ich bin 19 Jahre alt und wie meine Domain (Viajo a América del Sur) schon verrät reise ich nach Südamerika.

Am 11. Juli 2019 beginnt meine Reise. Ich werde sechs Monate in einer Gastfamillie in Córdoba in Argentinien verbringen und dort in einem Freiwilligenprojekt arbeiten und im Anschluss verschiedene andere Länder Südamerikas mit dem Backpack erkunden.

Meine Erlebnisse und neuen Erfahrungen möchte ich hier in diesem Reiseblog festhalten und mit euch teilen.

Viel Spaß beim Lesen!

Meine Motivation ins Ausland zu gehen

Schon seit ich klein bin, ist es mein großer Traum für eine längere Zeit im Ausland zu leben und dort mit Kindern zu arbeiten. Daher bin ich froh jetzt nach dem Abitur die Chance dazu zu haben.

Kulturaustausch ist sehr wichtig für mich. Ich liebe es andere Länder kennenzulernen und unterschiedliche Traditionen zu erfahren und zusätzlich freue ich mich darauf viele neue Menschen in Argentinien kennen zu lernen. Ich hoffe, dass ich mich in der Welt einbringen und mit meinen Fähigkeiten und meinem Wissen Gutes bewirken kann. Auch wenn mein Beitrag nur sehr gering sein wird, habe ich trotzdem die Chance ein Teil von etwas Großem zu sein.

Ich möchte mir mein eigenes Bild über die Lebenssituation in anderen Ländern machen und davon profitieren. Sind die Menschen dort tatsächlich so freundlich und lebensfroh? Ändert deren Lebenseinstellung und Verhalten vielleicht etwas an meinem eigenen Denken? Und vielleicht bekomme ich auch die Möglichkeit über Vorurteile gegenüber Deutschen aufzuklären.

Bestimmt wird mich diese Erfahrung auch daran erinnern, dass wir unseren Lebensstandard nicht für selbstverständlich nehmen sollten. Man sollte die Möglichkeiten die man hat, wie Reisefreiheit, gute Bildung usw. mehr wertzuschätzen und dankbarer sein. Ich werde vor Ort vielleicht lernen, dass man gar nicht so viel braucht, um einen glückliches und erfülltes Leben zu führen. Wir leben in einer oberflächlichen Wegwerfgesellschaft. Hoffentlich kann ich lernen, aber auch andere Menschen, die diese Chance bekommen, was in unserer Gesellschaft falsch läuft, und kann dieses Wissen nutzen, um die Welt ein bisschen besser zu machen.

Außerdem freue ich mich auch eine neue Sprache zu lernen, vor allem eine, die auf der ganzen Welt so verbreitet ist. Ich habe jetzt schon angefangen Spanisch zu lernen und hoffe, dass ich meine Kenntnisse bei meinem Aufenthalt ausbauen kann.

Die vielfältige Landschaft Südamerikas mit ihrer Artenvielfalt und ihren vielen Nationalparks hat mich schon immer fasziniert. Ich war noch nie in diesem Teil der Erde und bin deswegen umso neugieriger die dortige Natur mit meinen eigenen Augen zu sehen.

Alles in allem gibt es viele verschiedene Aspekte, die mich motivieren ins Ausland zu gehen. Ich möchte auch mehr über mich selbst herausfinden und hoffe, dass ich an dieser Herausforderung wachse. So eine große Reise ganz alleine zu bewältigen ist eine komplett neue Erfahrung für mich und ich freue mich darauf dieses Abenteuer alleine zu meistern.

Ich bin gespannt darauf nach Südamerika zu reisen, umgeben von der wunderschönen Landschaft zu leben und dort Teil eines sozialen Projektes zu sein!